Covid-Reisehinweis Mehr Infos hier
Wohin möchten Sie reisen?





Covid-Reisehinweis Mehr Infos hier

Motor Valley

Passion auf 2 und 4 Rädern!

Liebhaber schneller Flitzer bekommen leuchtende Augen, wenn es um Edelmarken der italienischen Automobilindustrie geht. Ihr Eldorado ist die Emilia Romagna, eine Region, in der Leidenschaft, Begabung und unternehmerische Fähigkeiten eine einzigartige Dichte exklusiver Motorenwerke hervorbrachte. Weltweit bekannte Marken wie Ferrari, Lamborghini, Maserati, Dallara, Pagani und Ducati sind mit ihren Werkshallen in der sanft gewellten Hügellandschaft um Modena und Bologna zu Hause. Sie sind Beispiele für unternehmerische Spitzenleistungen aus einer Region, die immer auf dem neuesten Stand der Technik ist. Auch Fans von Oldtimern kommen auf ihre Kosten. In rund 18 Privatsammlungen sind historische Bugattis, Alfa Romeos, Lancias und Fiats zu sehen. Dazu gibt es vier internationale Rennbahnen, 13 Museen, 188 Rennteams und acht spezialisierte Ausbildungszentren.

 

Das 20.000 Einwohner-Dorf Maranello lockt Interessierte mit dem hypermodernen Ferrari-Werk. Wer die automobile Entwicklungsgeschichte der Luxusmarke verfolgen möchte, kann das Ferrari-Museum auf dem Werksgelände besuchen. Noch spektakulärer ist allerdings das Museo Casa Enzo Ferrari (MEF) in Modena, das sich auf die Person und Arbeit von Enzo Ferrari konzentriert. Gleich daneben entstand ein 5.000 Quadratmeter großer, futuristisch geschwungener Neubau – die Nuova Galleria. In der strahlend weißen Halle stehen historische Ferraris neben weiteren Auto-Mythen, die wie gigantische Schmuckstücke auf Podesten präsentiert werden.

 

Auch andere berühmte Autoschmieden führen eigene Museen. Im modernen, voll verglasten, werkseigenen Lamborghini-Museum in Sant'Agata Bolognese stehen alle Wagen, die für die eigene Geschichte wichtig waren: vom 350 GT bis zum Countach, vom Miura über den Espada bis zur Diablo-Reihe. Nur ein paar Kilometer weiter befindet sich das Centro Museale Ferruccio Lamborghini. Zu sehen ist hier fast alles, was Ferruccio Lamborghini in seinem 40-jährigen Arbeitsleben geschaffen hat. Die Traktoren und der berühmte „Topolino Mille Miglia“, ein Fiat 500, den Ferruccio 1948 in eine Art Rennwagen verwandelte: Er vergrößerte den Hubraum von 500 auf 650 ccm, baute einen Doppelvergaser und einen bronzenen Zylinderkopf ein, und fuhr damit mit 160 Stundenkilometer über die Mille Miglia, bis er kurz vor dem Ziel in einen Bauernhof crashte. Diese und andere Stories erzählt Fabio Lamborghini, der Besucher persönlich durch die Halle führt und dabei aus dem Leben seines Onkels berichtet.

 

Während des „Motor Valley Fests „im Juli haben Autoliebhaber die Möglichkeit – virtuell und vor Ort – die edlen Autos, die für „Made in Italy“ stehen, zu erleben. Bei der dritten Ausgabe des Fests in diesem Jahr bieten erstmals auch regionale Autorennstrecken wie “Riccardo Paletti” in Varano, Autodromo in Modena, Autodromo Internazionale “Enzo e Dino Ferrari” und “Misano World Circuit Marco Simoncelli”eine Bühne für Events. 

Übernachten
HOTELS ENTDECKEN
Erleben
Die besten Informationsbroschüren für Ihren Urlaub
in der Emilia-Romagna erhalten Sie direkt per E-Mail!
Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Google-Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen.
Benötigen Sie Hilfe
Emilia-Romagna: ein Land, welches zur Entdeckung einlädt!
Folgen Sie uns:

Emiliaromagnawelcome.com - Alle Rechte vorbehalten - P.IVA 02540800394
Credits TITANKA! Spa © 2016