Buchen Sie Ihren Aufenthalt!






Cesena, die Stadt der Bücher

Forlì-Cesena

Cesena hat eine antike Geschichte und eine dynamische Gegenwart. Die Stadt ist fertig, Besucher aufzunehmen, die sie entdecken und erleben möchten. Sie weist viele historische Unübertrefflichkeiten auf: Die Malatestiana Bibliothek (Weltkulturerbe der UNESCO), die Burg Rocca Malatestiana, die tausendjährige Benediktinerabtei Santa Maria del Monte, die Villa Silvia Carducci des achtzehnten Jahrhunderts, Sitz des Museums „Musicalia“, viele religiöse und bürgerliche Gebäude.

Diese Sehenswürdigkeiten  zeugen, dass Cesena und die Umgebung in den Vergangenheit sehr wichtig und berühmt waren.

 Malatestiana  Bibliothek

Die Malatestiana  Bibliothek ist die erste öffentliche kommunale Bibliothek Italiens und ist eine einzigartige humanistische Bibliothek, die genau ist, wie sie 1452 gebaut wurde. Deswegen ist sie Weltkulturerbe der UNESCO. Malatesta Novello, Herr von Cesena, ließ die Bibliothek zum Entwurf von Matteo Nuti (1447-1452) bauen.

Der Besucher ist sofort von dem wunderbaren Nussbaumhölzernen Portal beeindruckt, das im Aula Nuti (Nuti Raum) eintreten lässt. Der Grundriss ist in drei Schiffen von zwanzig Säulen geteilt.

Innerhalb des Raums in den elf Spannweiten befinden sich 58 plutei (Schreibpulten), wo 340 Kodizes von großem Wert aufbewahrt werden.  

Piana Bibliothek

Vor der Malatestiana Bibliothek gibt es die Piana Bibliothek, die zu Papst Pius VII. Chiaramonti (1800-1823) gehörte. Nach seinem Willen wurde die Bibliothek den Benediktinermönche der Abtei Santa Maria del Monte gegeben. 1941 hat die Familie Chiaramonti die Bibliothek dem italienischen Staat verkauft. Jetzt ist sie in der Malatestiana Bibliothek aufbewahrt. Sie enthalt mehr als 5000 gedruckten Bücher (XV-XIX Jahrhundert) und ein hundert Handschriften, wie z.B. ein Evangeliar (1104), eine Rechtshandschrift (XIII Jahrhundert) mit einer wunderschönen Kreuzigung.

Fondo Comandini

Der Fondo Comandini befindet sich in dem Refektorium dem ehemaligen Kloster von San Francesco innerhalb der renommierten Bibliothek, die im 15. Jahrhundert gebaut wurde. 1970 wurde der Fondo Comandini eröffnet. Dort wurden meistens Dokumente des Risorgimento gesammelt. Initiator der Sammlung war der Journalist und Politiker Alfredo Comandini, der alles seinem Vetter Ubaldo ließ.  Später gaben Ubaldos Söhne Federico und Giacomo die Sammlung der Stadt Cesena.

Staatsarchiv

Hier werden die Dokumente Von Cesena und der Umgebung aufbewahrt. Das Archiv befindet sich in dem ehemaligen Kloster von San Francesco. Das Kloster ist eines des mit dem ältesten und reichsten Geschichte Gebäudes der Stadt. Die bedeutungsvolle Dokumente sind: das historische kommunale Archiv von Cesena  (1368 – XIX. Jahrhundert), das historische kommunale Archiv von Roversano (1464-1925), das Notariatsarchiv (1386 – XIX. Jahrhundert), die Schriften der religiösen Korporationen (1060 – 1920) und das Kataster (1539 – XX. Jahrhundert). Die Malatestiana Bibliothek hat dem Archiv die Kommunal- und Staatsdokumente gegeben, die die Umgebung von Cesena betreffen. Die Bibliothek bewahrt aber noch Berichte, Handschrift und andere Dokumente auf. Andere Archive der Stadt sind das Archivio Capitolare und das Archivio Vescovile.

Benediktinerabtei Santa Maria del Monte und Werkstatt der Bücherrenovierung

Auf dem Spaziano Hügel gibt es die tausendjährige Benediktinerabtei Santa Maria del Monte mit ihre Sammlung von Votivgaben, die eine der reichsten Europas ist. Die Abtei ist auch für die Kuppel (von Giuseppe Milani ausgemalt) und für die Werkstatt der Bücherrenovierung berühmt. Die Werkstatt wurde 1960  von Dom Placido Zucal gegründet und ist noch heute in Betrieb. Dort wurden z.B. viele Bücher renoviert, die von der Überschwemmung in Florenz beschädigt waren. Viele weitere wichtige Werken wurden hier renoviert, wie z.B. ein Handschrift von S. Francesco d’Assisi und der Atlas von Mauro Guidi.

Die Werken werden mit entwickelter wissenschaftlicher Ausrüstung renoviert. Die Werkstatt hilft mit Beratungen für die Vorbeugung und die Konservierung der bibliothekarischen Werken.

Empfehlenswert ist auch die Bibliothek der Kloster. Sie wurde im 19. Jahrhundert vom Staat eingezogen und enthalt seltene Bücher, die zu Papst Pius VII. gehörten. Während des Zweiten Weltkriegs wurde Die Bibliothek zerstört, aber später wiedergebaut. Sie entsteht aus zwei große Räume, die mit einem Innenbalkon verbunden sind. Hier werden mehr als 55 Tausend Bücher aufbewahrt, die jemand (Laien oder Mönchen) nachschauen kann.

Führungen, die Sie interessieren könnten
Kunst und Kultur
Cesena hat eine antike Geschichte und eine dynamische Gegenwart. Die Stadt ist fertig, Besucher aufzunehmen, die sie entdecken und erleben möchten. Sie weist viele historische U...
Zur Beschreibung
Kunst und Kultur
Street Art Route
Ravenna und Strände
Street Art oder Urban Art (Straßenkunst) ist der Name von den Massenmedien gegeben zu jenen Kunstformen, die in der Öffentlichkeit, oft illegal, mit den verschiedensten Technike...
Zur Beschreibung
Kunst und Kultur
Rimini wird im 12. Jahrhundert eine eigenständige Gemeinde. Im Jahre 1204 verlegt man das Herz der Stadt in die Piazza Cavour, wo in der Folge die Arbeiten zum Bau des Palazzo...
Zur Beschreibung
Kunst und Kultur
Es gibt vieles aus Rimini, das seinen Platz in Fellini-Filmen gefunden hat, auch wenn die Kulissen immer in der Cinecittà nachgebaut wurden. Um dem „echten“ Rimini Fellinis...
Zur Beschreibung
Kunst und Kultur
Römische Route
Ravenna und Strände
In 402 Honorius, der Sohn von Theodosius I, beschloss in Ravenna die Hauptstadt des Weströmischen Reiches von Mailand zu verlegen, weil Milan den barbarischen Angriffen ausg...
Zur Beschreibung
Kunst und Kultur
BASILIKA SAN VITALE Die Basilika von San Vitale ist eines der bekanntesten und wichtigsten Orte der Anbetung Katholiken von Ravenna, Meisterwerk der frühchristlichen und byza...
Zur Beschreibung
Kunst und Kultur
Cesena befindet sich „zwischen der Ebene und dem Hügel“ (“fra ‘l piano e ‘l monte” Dante Alighieri, XXVII. Gesang, Inferno) und ist eine der faszinierendsten Städte auf der Via...
Zur Beschreibung
Kunst und Kultur
Durch die mittelalterlichen Gassen der Altstadt flanieren, wo man plötzlich auf die prachtvolle Burg „Castello Estense“ stößt, und dann in die „Addizione Erculea“ (Herkulisc...
Zur Beschreibung
Kunst und Kultur
Mosaik Route
Ravenna und Strände
Die künstlerische und kulturelle Leistungen von Ravenna ist untrennbar mit den antiken Mosaiken von der UNESCO zum Weltkulturerbe anerkannt, und lebt dank den Werkstätten vo...
Zur Beschreibung
Kunst und Kultur
Das Leben in Cattolica ist traditionell eng mit dem Meer verbunden. Die Häuser der Fischer, dergroße Hafen sowie die Werften, wo die neuen Schmuckstücke entstehen, erzählen dies...
Zur Beschreibung
Die besten Informationsbroschüren für Ihren Urlaub
in der Emilia-Romagna erhalten Sie direkt per E-Mail!
Benötigen Sie Hilfe
Emilia-Romagna: ein Land, welches zur Entdeckung einlädt!
Folgen Sie uns:

Emiliaromagnawelcome.com - Alle Rechte vorbehalten - P.IVA 02540800394
Credits TITANKA! Spa © 2016